Kita „Regenbogen“ freut sich über neues Spielgerät

Datum

Bunt, anpassungsfähig und multifunktional
Kita „Regenbogen“ freut sich über neues Elefanten-Spielgerät

Borkwalde. Das neue und bunte sowie ansprechende Holzspielgerät in Form eines Elefanten wird von den Kindern der Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Borkwalde gerne in Beschlag genommen. „Das multifunktionale Gerät lässt sich auf das Alter sowie den Bewegungsstand der Kinder anpassen, da es sich einfach umbauen und zusammenschieben lässt“, erklärt Cordula Knüpfer, Leiterin der Borkwalder Einrichtung.

Acht blaue Matten rund um das aufgebaute Spielgerät sorgen beim Toben und Entdecken für die notwendige Sicherheit. Platziert wird das Gerät im Rondell der Kita und fängt den Bewegungsdrang der Kinder auf, wenn das Spielen im Freien bei Regenwetter nicht möglich ist, so Knüpfer weiter.

Die Anschaffungskosten in Höhe von 1700 Euro hat der Förderverein der Kita „Regenbogen“ übernommen. Gerne unterstützt der Verein jedes Jahr die Kita, erklärt der Vorsitzende Egbert Eska. „Wir erhalten auch jedes Jahr Spenden. Das kommt alles den Kitakindern zugute.“ Im letzten Jahr sind über 1000 Euro gespendet worden. Ein großzügiger Geldgeber kommt auch aus dem Ort, der seit drei Jahren regelmäßig 500 Euro an den Kita-Förderverein spendet, berichtet der ehrenamtliche Ortschef weiter.

Von dem Geld werden Spielsachen wie neue Holzbausteine, Straßenbausätze, Weihnachtsgeschenke oder Tagesausflüge finanziert, berichtet Cordula Knüpfer. „Wir freuen uns, dass der Förderverein uns unterstützt, denn auch bei den Ausflügen sollte es am Geld nicht scheitern.“ Vier neue Monitore in der Kita hat der Förderverein ebenfalls finanziell mitgetragen, berichtet Eska. „Auf diesen werden Fotos von gemeinsamen Ausflügen oder Geburtstagen gezeigt. Die Kinder setzen sich davor und schauen sich die Bilder gerne an. Das ist für sie wie eine Kinovorstellung“, freut sich die Kitaleiterin. Auch die neuste Anschaffung in der Aula der Kita weckte bereits bei der Anlieferung bei den Kindern großes Interesse. „Es waren acht Kartons. Die Gemeindemitarbeiter haben alles zusammengebaut und wurden dabei interessiert von den Kindern beobachtet, die von dem neuen Spielgerät gleich den Eltern erzählten“, sagt Cordula Knüpfer.

Kinder finden bei voller Auslastung Platz in der Kita „Regenbogen“ in Borkwalde. Aktuell werden drei Kitakinder eingewöhnt, sodass die Einrichtung Kinder besuchen. „Heute kommen noch vier neue Kinder dazu. Die Eingewöhnungen laufen noch, sodass wir schnell wieder bei 100 Kindern sein werden“, berichtet die Kitaleiterin. Ab dem 1. September begrüßt die Einrichtung eine neue Erzieherin. 15 Pädagogen, davon drei Auszubildende, arbeiten dann in der Borkwalder Kita. „Zwei Auszubildende befinden sich bereits im dritten Ausbildungsjahr“, so Knüpfer weiter.

Das 20-jährige Jubiläum konnte im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden. Auch in diesem Jahr kann keine Feierlichkeit zum runden Geburtstag der Einrichtung stattfinden, erklärt die Kitaleiterin weiter. „Das ist sehr schade. Auch unser beliebtes Laternenfest findet seit zwei Jahren nicht mehr statt. Wir hoffen, dass es aber bald wieder möglich sein wird.

Text – und Bildmaterial: Mit freundlicher Genehmigung von Johanna Uminski, Märkische Allgemeine Zeitung – MAZ

Weitere
Artikel

error: Der Inhalt ist geschützt !!