Planung Kitabau in Borkwalde schreitet voran

Nun ist es so weit. Der Bau unserer Kita nimmt Formen an, zumindest auf dem Papier. Am 6.1. tagte die Arbeitsgruppe Kita, um erste Vorstellungen hinsichtlich der Ausstattung von Kita und Gemeindezentrum an Hand von Bemusterungsbeispielen zu diskutieren. Hier ging es u.a. um Farbgestaltung, Ausstattungsvarianten und um Gebrauchseigenschaften von Materialien. Es war eine interessante Geschichte, zumal man schon anfassen konnte, was einmal im neuen Gebäude zu sehen und zu nutzen sein wird.
 
Einen Wermutstropfen gibt es allerdings nach wie vor. Da zwar Förderanträge gestellt wurden und werden sind die Aussichten, diese Mittel auch zu bekommen, noch in weiter Ferne. Und bevor es keine Zusagen gibt, kann nicht gebaut werden. Die Förderbedingungen sagen aus, dass Mittel nur ausgereicht werden, wenn mit der Maßnahme noch nicht begonnen wurde und das heißt für uns warten. Ein Teufelskreis, wenn Kapazitätsgrenzen der jetzigen Kita im Nacken sitzen und die Anzahl der Kinder in den nächsten Jahren weiter steigen wird.
 
Der Bau einer Kita, zu finanzieren aus Haushaltsmitteln einer kleinen Gemeinde, ist ohnehin eine riesige Belastung, zwingt zu hoher Kreditaufnahme und zudem noch dazu, andere, auch wichtige Maßnahmen, zurückzustellen. Hier haben auch Kreis und Land Verantwortung zu tragen und das schnell!!!
 
Marion Urban
Entwurf KiTa Borkwalde