Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Zeitzeugengespräch mit Peter Gardosch anlässlich des Holocaust-Gedenktages, 27. Januar 2022

Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Präsidentin des Landtages Brandenburg im Gespräch mit Peter Gardosch, Überlebender des Holocaust, anlässlich des 27. Januar 2022 – Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und internationaler Holocaustgedenktag.

Peter Gardosch wurde am 8. November 1930 in Neumarkt am Miresch in Siebenbürgen/Ungarn geboren. Im Sommer 1944 wurden er und seine Familie nach Auschwitz deportiert.

Seine Großmutter, Mutter und seine kleine Schwester fanden noch am Tag der Ankunft in Auschwitz den Tod durch Vergasung.

Peter Gardosch kam zusammen mit seinem Vater zum Arbeitseinsatz in das KZ-Außenlager Kaufering III (Bayern), das zum Stammlager Dachau gehörte. Während des Todesmarsches 1945 konnte er fliehen. Nach dem Krieg kehrte er nach Ungarn zurück und lebte anschließend unter anderem in Israel.

Peter Gardosch wohnt heute mit seiner Frau in Borkwalde (Brandenburg).

Quelle: Landtag Brandenburg, Text aus Video

Der 27. Januar, dieser Holocaust-Gedenktag bedeutet für mich sehr viel. Die Zeiten haben sich sehr geändert. Der Hass ist nicht weg, die Hetze ist nicht weg, das Morden ist weg. Und es ist wichtig, dass man sich an diesen Tag daran erinnert, was die Nationalsozialistischen Mörder angerichtet haben. Ich habe dabei meine ganze Familie verloren und ich glaube, es hat mich auch so geprägt, auch für mein ganzes Leben. Ich kann das nicht vergessen. Ich habe in mir keine Rachegefühle. Ich lebe in Deutschland. Ich habe eine deutsche Frau. Aber vergessen kann ich das nicht.
Insofern ist es gut, dass wir uns darüber unterhalten.

Peter Gardosch

Mit diesen Worten beginnt Peter Gardosch sein Interview. Sehen Sie das bewegende Zeitzeugengespräch mit Peter Gardosch und Brandenburgs Landtagspräsidentin Frau Prof. Dr. Ulrike Liedke im nachfolgenden Video.

Seine Geschichte erzählt Peter Gardosch auch in seinem Buch:  >> „Mit 13 durch die Hölle“

Weitere interessante Presseberichte über Peter Gardosch finden Sie unter folgenden Links:

             Von Andreas Fritsche, 27.01.2022, ND

            Von Christian Böhme, 26.01.2020, Der Tagesspiegel

Weitere
Artikel

error: Der Inhalt ist geschützt !!